Publikationen

Das Projekt Mensch, ISBN 978-3-8375-1199-4

Ciprian Paleologu rief im Jahr 2000 das Projekt MENSCH ins Leben, eine umfangreiche "konstruktionistische" Utopie mit authentisch millenaristischem Kern. Sein Ziel ist die Rettung des spirituellen Niveaus der Menschheit "durch Widerstand und raffinierte Korrekturen", also über das romantische (und gleichzeitig jugendliche) Vertrauen in die exorzierende Kraft der Kunst.

 

Monographie, ISBN 978-3-8375-0830-7

Dieses dreisprachige Buch – Deutsch-Englisch-Rumänisch ist ein Objekt, das das spirituelle Selbstbildnis Paula Ribarius  wiedergibt. Man öffnet es wie einen kleinen Klappaltar. Das Design des Buchs wurde einem Triptychon der Künstlerin nachempfunden.

Monographie, ISBN 978-3-8375-0831-4

Für Maurice Mircea Novac ist sowohl im Alltag als auch in seinem kreativen Leben das Maß, das Gleichgewicht das Wesentliche. Sein Wesen wird von perfektionistischen Obsessionen beherrscht, und man hat das Gefühl, dass die wenigen Sachen, die dem Zufall überlassen wurden, auch so vorgesehen waren. Der Künstler kontrolliert seine eigene Fantasie, die er benutzt, um die Realität besser kennen zu lernen und um das Geschehen zu dominieren, mit einem Affekt, das sich nur selten ergießen kann.

DAS METADEKORATIVUM, ISBN: 978-3-8375-0754-6

Das Metadekorativum in der Kunst steht für eine innovative Objektsprache und entführt in einoriginelles plastisches Reich der Darstellung: Mondgärten, Meerlandschaften, Regen und Käfer,

Engel zwischen Paradiesbäumen, Säulengänge und Kuppeln, Briefe und lamellare Schattenblätter,Mandalas aus Blüten und trockenen Blättern sind nur einige der dargestellten Motive.

Installationen, Videos, Grafik 2008-2011, ISBN: 978-3-8375-0713-3

Für Ciprian Ciuclea ist die Modernität mehr Zustand als ein Stil. Ein Zustand, der die Kunsterfahrung demokratisiert. Die Kunst kehrt zum Betrachter zurück und wird zu einem Werkzeug für die Verhandlung und Neubeurteilung von Werten und sozialen, visuellen, musikalischen Umwelt. Ein Zustand, der das Verhältnis zwischen der unmittelbaren sensorischen Wahrnehmung und der kulturellen Umgebung des Gedächtnisses verändert. Liviana Dan

DAS WERK VON MARIAN & VICTORIA ZIDARU, ISBN: 978-3-8375-0533-7

Vom Kunstmäzen Peter Ludwig entdeckt und gefördert ist das Künstler-Ehepaar Marian und Victoria Zidaru vielleicht der spektakulärste Fall oder zumindest der originellste in der rumänischen Szene der bildenden Kunst der 90er Jahre und Anfang der 2000er Jahre. Der Bildhauer Marian Zidaru übernimmt in der heutigen rumänischen Kultur die einzigartige und schwierige Rolle des prophetischen, des missionarischen Künstlers, der religiöse, politische und soziale Auseinandersetzungen ausgelöst hat, die den engen ästhetischen oder kulturellen Rahmen gesprengt haben.

RUMÄNISCHE GEGENWARTSKUNST, ISBN: 978-3-8375-0534-4

Der zweite Kunstband dieser Reihe stellt sieben rumänische Künstler und ihr Werk vor: Sasha Meret, Arina Stoenescu, Matei Negreanu, Mircea Roman, Mircea Novac, Ioan Iacob und Alma Stefanescu-Schneider. Allen sieben Künstlern ist eines gemeinsam: Sie haben ihre kulturellen Wurzeln in Rumänien, leben und arbeiten aber inzwischen im westlichen Ausland. Nach dem Studium sind sie in verschiedene Ecken der Welt ausgewandert, Schauplatz ihrer Kunst sind inzwischen die USA, Schweden, Frankreich, die Niederlande, Großbritannien und Deutschland. Der Band gibt einen Einblick in die Werke der etablierten Künstler, zeigt ihre Entwicklung in den verschiedenen Ländern der Welt auf und präsentiert Gemeinsamkeiten und Unterschiede. 

JUNGE RUMÄNISCHE KUNST, ISBN: 978-3-8375-0358-6

KunstART möchte mit dieser Edition sieben junge rumänische Künstler vorstellen, die eine professionelle Ehrlichkeit gemeinsam haben, mit der sie sich in ihren Ateliers auf eine authentische und persönliche Suche konzentrieren. Unsere Absicht ist, sieben Vorstellungen zu präsentieren, die der auf internationaler Ebene benutzten Jargons und den Accessoires der aktuellen Trends in der Kunst ausweichen. Auch wenn sie bereits Austellungen im Ausland hatten, sind die Künstler aus diesem Album nicht zwangsläufig die ausgewählten Stars, die aus geographisch-kultureller Sicht den Punkt „Rumänien”, d.h. Südosteuropa und den Balkan, auf der Puzzle-Karte der Biennalen oder der internationalen Kunstmessen markieren. Wir vertrauen mehr auf die Authentizität ihrer Werke als auf ihre Jugend. So wie die neuen rumänischen Filmemacher Erfolge feiern.”