Russu Popescu Cristina

Geboren   

1951 in Craiova, Rumänien

STUDIUM


1976   Institut für Bildende Künste Nicolae Grigorescu, Bukarest, Rumänien
seit 1980   Mitglied der Union Bildender Künstler aus Rumänien
seit 1997   Mitglied im Kuratorium für Europäische Kulturarbeit e. V. Beratzhausen, Deutschland
seit 2005   Mitglied der International Contemporary Ceramic Art (I.C.C.A.), Wien, Österreich
seit 2007   Mitglied der International Academy of Ceramics (I.A.C.), Genf, Schweiz


GRUPPENAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2010   „Territorien in Bewegung“, Keramikmuseum Sèvres, Paris, Frankreich
2010   Wintersalon, Galerie Orizont, Bukarest, Rumänien
2009   „Rumänische Keramik heute“, Kulturzentrum Palais Brâncoveneşti, Mogoşoaia (Kreis Ilfov),  Rumänien
2009   „Halbe-Halbe“, Szombathely, Ungarn
2009    FLICAM (FuLe International Ceramic Art Museums), Fuping, China
2009    KiSte,  Oberpullendorf, Österreich
2009    „gebaut–gebrannt“, Oberösterreichischer Kunstverein, Linz, Österreich
2009    „form.inhalt“, Galerie ecoart, Wien, Österreich
2008    „Harmony and Advancement“, Genf, Schweiz
2007    „Illusion“, 5. Internationale Biennale für Keramik, Kapfenberg, Österreich
2006    „2nd Date“, Zeitgenössische Kunstkeramik, Tulln, Österreich
2005    „The Artcard“, Kunstmuseum Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate
2005    SOFA, Internationale Kunstmesse New York, USA
2005    „1st Date“, Zeitgenössische Kunstkeramik, Wien, Österreich
2004    „Keramik–Glas“, Galerie Brigitte Kurzendorfer, Pilsach, Deutschland
2003    „OPTionen“ – Acht Keramikkünstler in der Galerie Simeza, Bukarest, Rumänien
2003    „Gefäße II“, Galerie Orizont, Bukarest, Rumänien
2002    „Kunst im Bunker II“, Hemau, Deutschland
2001    Internationale Messe für Visuelle Kunst, Nationaltheater Bukarest, Rumänien


PREISE

1997    Preis für Porzellan, Nationalmuseum Cotroceni, Bukarest, Rumänien
1994    Preis für Dekorative Kunst, Nationaler Frühjahrssalon, Bukarest, Rumänien
1985    Sonderpreis, Internationaler Keramikwettbewerb, Gualdo Tadino, Italien


WERKE IN

FLICAM (FuLe International Ceramic Art Museums), Fuping, China; Nationalmuseum für Zeitgenössische Kunst, Bukarest, Rumänien; Nationalmuseum Cotroceni, Bukarest, Rumänien; Friedhelm Schulz Mail-Art Museum, Berlin, Deutschland; Sammlung des Rumänischen Königshauses; Sammlung des Kuratoriums Europäische Kulturarbeit, Beratzhausen, Deutschland; in privaten Sammlungen in Argentinien, Japan, USA, Belgien, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Italien, Norwegen, Rumänien